Fotowettbewerb

Seit dem Jahr 2001  führt der Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft einen Fotowettbewerb durch. Unterschiedliche Themen inspirieren in jedem Jahr zahlreiche Amateurfotografen im Naturpark. Dabei sind die eingereichten Fotos keineswegs amateurhaft. Beeindruckende Landschafts-, Tier- und Pflanzenaufnahmen werden neben tollen Aktionsfotos von den Gästen in der Natur eingereicht. Eine Jury, die sich aus Mitarbeitern des Naturparks, der Presse und ein bis zwei Fotofachleuten zusammensetzt wählt aus der Fülle die prämierten Bilder aus.

Wettbewerbskriterien

  1. Am Wettbewerb können Amateur- und Berufsfotografen teilnehmen, die Naturparkverwaltung behält sich vor in Altersgruppen zu werten.

  2. Die Teilnahme ist gebührenfrei.

  3. In die Auswertung werden nur Fotos einbezogen, die im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft bzw. der unmittelbaren Umgebung aufgenommen wurden.

  4. Bewertet werden Papierbilder (schwarz / weiß oder farbig) sowie digitale Dateien im JPG-Format.

  5. Die Fotos müssen mit dem Titel, Aufnahmeort, Namen, Alter und Anschrift des Fotografen haftbar beschriftet sein (Rückseite).

  6. Eine Liste (Höchstzahl pro Einsender - 10 Fotos) mit der Anzahl der eingereichten Bilder, Titel und Name des Einsenders ist extra beizulegen.

  7. Die Papierbilder sind in der Größe 20 x 30 cm, Hochglanz und ungerahmt, bzw digital mit ca. 1 MB einzureichen.

  8. Für Verlust und Beschädigung übernimmt der Veranstalter bis zur Beendigung der Ausstellung keine Haftung.

  9. Die  besten Arbeiten werden prämiert

  10. Die Fotos verbleiben nach Beendigung des Wettbewerbs in der Naturparkverwaltung.

  11. Rechte abgebildeter Personen dürfen einer Ausstellung nicht entgegenstehen. Alle Rechte am Bild bleiben beim Fotografen.

  12. Die Erlaubnis zur kostenfreien Verwendung der Bilder in Publikationen des Naturparks und der Sparkasse Elbe-Elster einschließlich digitaler Medien gilt mit der Einsendung als erteilt. Die namentliche Nennung des Fotografen bei Veröffentlichungen wird garantiert.

  13. Mit dem Einreichen der Arbeiten erkennt der Fotograf die Bedingungen dieser Ausschreibung an.

Ergebnisse des Fotowettbewerbs 2018

Die Resonanz auf den diesjährigen Fotowettbewerb war wiederum sehr gut. So reichten 18 Fotografen insgesamt 117 Fotos ein. Die Jury vergab einen ersten Platz an Andreas Brettin für die Aufnahme "Alte Scheune im Nebel" Der zweite Platz ging an Frank Kiesewetter für ihr Bild "Vierseitenhof - Taufrisch" und der dritte Platz wurde an Frank Lange für "Bertzit-Turm Kahla" vergeben. Auch das Publikum konnte wiederum mitstimmen. Und da waren sich diesmal Publikum und Jury einig. Die "Alte Scheune im Nebel" gefiel auch den meisten Besuchern am Besten.

Alte Scheune im Nebel (Staupitz)
Fotograf: Andreas Brettin