Gelungenes Naturparkfest

Die Lugauer haben wieder unter Beweis gestellt, dass sie ein großartiges Fest organisieren können. Ein abwechslungsreiches Programm mit ortstypischen Höhepunkten lockte auch Gäste aus anderen Kommunen an. Mit der Mopedparade zum Auftakt wurde auf die Rallye Monte Lugau hingewiesen. Die Schlossbergmusikanten füllten das Festzelt und die Tanzfläche. Bei Familie Müller waren Hof und Ställe offen. An der Kneippanlage präsentierte sich die Umweltgruppe aus Lugau und das Entenrennen in der Bache begeisterte nicht nur die Kinder. Auch die Laufradrallye für Kinder bis 6 Jahre war ein Zuschauermagnet und der Nachwuchs für die Schwalbenrallye scheint gesichert.

Die mit Spannung erwartete Preisverleihung übernahmen der Vorsitzende des Naturparkkuratoriums, Göran Schrey, Naturparkleiter Lars Thielemann und als Vertreter der Sparkassenstiftung Elbe-Elster Thomas Hettwer. Letzterer konnte wieder einen Scheck über 2.500 Euro an die Gemeinde übergeben.

Prieschka überzeugte das Kuratorium mit viel Eigeninitiative, tollen Beispielen für ein gelebtes Miteinander und einer vielgestaltigen Kulturlandschaft in der Elsterniederung. Somit geht der Titel Naturparkgemeinde vom Norden in den Süden des Naturparks.

Auch für die Prämierung des Fotowettbewerbes „Dem Wasser auf der Spur“ bildete das Naturparkfest wieder einen würdigen Rahmen. In diesem Jahr wurde, mit 309 eingereichten Fotos, ein neuer Rekord erreicht. Alle Bilder konnten in einer Ausstellung in der 

Lugauer Kirche besichtigt werden.

 

Der Naturpark bedankt sich bei allen die mitgeholfen haben, das Naturparkfest zu gestalten.

Gebiet

  • Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft

Meldung vom 18.06.2024