Ausflugs-Tipp für den Maiausflug: Fahrradtour „Blütenzauber“

Entlang blühender Obstbaumalleen führt der Weg nach Saathain. Über den einstigen Flusslauf der großen Röder gelangt man zur alten Rödermühle. Heute befinden sich hier eine Baumschule, eine Galerie und ein kleines Sommercafé. Weiter durch das Dorf, am denkmalgeschützen Brunnen aus dem Jahre 1930 vorbei, geht es zum Gut Saathain. Hinter der Streuobstwiese verborgen befindet sich das einstige Saathainer Rittergut. Konzerte und Ausstellungen machen es heute zu einem kulturellen Zentrum. Auf dem Gelände befindet sich unter anderem ein Rosengarten mit etwa 5000 Rosenstöcken und 70 Rosenarten, die historischen Fachwerkkirche und ein Skulpturenpark. Durch schattige Wälder führt der Weg über Haida nach Zeischa. In der Baumschule Richter & Graeff Zeischa kann man nicht nur verschiedenste Obstbäume erwerben, sondern sich auch umfangreich beraten lassen.

Eine Besonderheit der Region ist der hiesige Anbau des Szechuanpfeffers. Von Zeischa geht es entlang der Waldbadstraße Richtung Dobra. Eine erfrischende Abkühlung im Kiessee lädt zur Pause im Waldbad ein. Wer die Radtour verlängern möchte, kann ab Saathain unserer Tourenempfehlung „Naschfahrt“ bis nach Elsterwerda folgen.

Weitere Informationen zum Streckenverlauf können Sie sich auf unserer Internetseite: www.naturpark-nlh.de sowie unter www.outdooraktive.com herunterladen.

Gebiet

  • Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft

Meldung vom 30.04.2021