Presse

Kontakt zu sieben Hennen und zwölf Küken geschlüpft

Bad Liebenwerda

Von den im Mai dieses Jahres unter anderem in der Babbener Heide ausgesetzten zehn mit einem Sender versehenen Auerhühnern besteht noch Kontakt zu sieben. Eins ist nachweislich Opfer des Fuchses geworden, die anderen zwei könnten verdriftet sein, vermutet Projektleiter Dr. Alexander Zimmermann. Insgesamt waren im Mai 51 Auerhühner im schwedischen Lappland gefangen worden, jedoch nur zehn wurden bei der Wiederaussiedlung mit einem Sender ausgestattet. Noch eine erfreuliche Botschaft: Aus den mitgebrachten Eiern sind zwölf Küken geschlüpft. Ein mit der Aufzucht von Raufußhühnern erfahrener Züchter aus Vechta (Niedersachsen) päppelt die Jungen nun auf und hat sie dazu einer Auerhuhnhenne anvertraut. Der menschliche Kontakt soll möglichst gering bleiben. Die Jungen sollen nach acht Wochen in den Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft und Niederlausitzer Landrücken ausgewildert werden.

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 21.6.17

www.lr-online.de/regionen/elbe-elster/elsterwerda/Kontakt-zu-sieben-Hennen-und-zwoelf-Kueken-geschluepft;art1059,6047139

Dobra lädt ein zu zwei prall gefüllten Naturparkfesttagen

Dobra

Bad Liebenwerdas Ortsteil Dobra ist am Wochenende erstmals Gastgeber für das Naturparkfest des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft. An zwei Tagen präsentiert sich der Ort mit vielen kulturellen Angeboten. Das bunte Programm rankt sich rund um die Auszeichnung der neuen Naturparkgemeinde "Sorno". Diese wird am Sonntag um 14 Uhr auf der Bühne präsentiert und ausgezeichnet. Am Samstag wird ab 11 Uhr zunächst zum Dorf- und Kinderfest eingeladen. Auf dem Programm stehen unter anderem um 14 Uhr die Modenschau mit Tanzeinlagen, um 16 Uhr kommt die Märchenfee zu den Kindern und 17.45 Uhr wird die Nachwuchsband "unit seven" für Unterhaltung sorgen. Ab 20 Uhr bittet dann die Partyband "Dreiländer" zum Tanz. Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem Dorfanger, den die Dobraer mit dem Naturparkprojekt "Auszeit am Dorfanger" neu gestaltet haben. Dann geht es Schlag auf Schlag weiter mit Countrymusik von "Papa Joe" (11 Uhr) sowie einem Schautanz vom "Tanzladen". Um 13 Uhr findet die Übergabe des Naturparkprojektes statt. Eine halbe Stunde später sehen die Festbesucher Ochsen im Wettkampf gegen die Dobraer Jugend. Nach der Auszeichnung der Naturparkgemeinde 2017 um 14 Uhr stellt sich der Hundesportverein Röderau vor. Ab 15 Uhr geht es musikalisch weiter mit den "Elstertaler Blasmusikanten" und um 15.30 Uhr werden die Sieger des vom Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft ausgelobten Fotowettbewerbs geehrt. Wie immer können die Besucher des Naturparkfestes über einen Regionalmarkt flanieren, wo sie sich über Alpakas informieren, beim Sense dengeln zuschauen und natürlich Leckeres aus der Region kosten können. Auf die Kinder warten Uhu Ben vom Umweltmobil, die "Forscherwerkstatt ? Klima?, Bastelstände und Fahrten mit Ziegenkutsche oder Ochsenkarren. Die Dorfstraße und der Kirchplatz sind an beiden Tagen für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung führt über die Liebenwerdaer Straße und den Maasdorfer Weg.

Auszug aus der Lausitzer Rundschau vom 23.6.17

www.lr-online.de/regionen/elbe-elster/elsterwerda/Dobra-laedt-ein-zu-zwei-prall-gefuellten-Naturparkfesttagen;art1059,6050538